Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Fortbildungen zur interkulturellen Orientierung in Kitas

In Hamburg können sich pädagogische Fachkräfte zur kulturellen und sprachlichen Vielfalt in Kitas fortbilden und beraten lassen. Alle Angebote sind speziell auf die Arbeit in Kitas zugeschnitten. Dazu gehören Inhouse-Fortbildungen, eine Workshop-Reihe sowie individuelle Beratungen. Ziel ist es, die interkulturelle Orientierung in Kitas zu stärken und zu verankern. mehr

Familienwandertag

Beim Familienwandertag lernen neu zugezogene Familien den Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf kennen: Alle zwei Wochen erkunden die Familien gemeinsam mit den Kita-Einstieg-Fachkräften Spielplätze und Parks, das Jugendamt oder Kindertageseinrichtungen. Ziel ist es, Hemmschwellen abzubauen, sodass die Familien die Angebote anschließend selbst aufsuchen können. mehr

Eltern-Café mit Spielegruppe in einer Gemeinschaftsunterkunft

Das Eltern-Café mit Spielegruppe in Ludwigsburg bereitet Familien mit Fluchthintergrund auf den Besuch in einer Regel-Kita vor. Das offene Angebot findet direkt in der Gemeinschaftsunterkunft statt und richtet sich an Familien mit Kindern bis zu sechs Jahren, die bisher noch keine Kita besuchen. Einmal in der Woche treffen sich die Familien im Eltern-Café. Begleitet von einer pädagogischen Fachkraft soll den Familien der Einstieg in Regelangebote der Kindertagesbetreuung erleichtert werden. mehr

Kulturdolmetscherinnen und Kulturdolmetscher

Kulturdolmetscherinnen und Kulturdolmetscher vermitteln zwischen Familien mit Fluchthintergrund und den Fachkräften der frühkindlichen Betreuungsangebote. Welche Formen der Kindertagesbetreuung gibt es? Was sind typische Kita-Feste und Feiern? Was passiert bei einem Elternabend? Die Kulturdolmetscherinnen und Kulturdolmetscher klären diese Fragen und unterstützen so dabei, Hürden zu überwinden. Ein Qualifizierungskurs hat sie auf diese Aufgabe vorbereitet. mehr

„Kita aus der Kiste“

„Kita aus der Kiste“ ist ein offen gestaltetes Angebot für Familien, die noch keinen Kita-Platz haben. Einmal wöchentlich besuchen zwei Mitarbeiterinnen der Volkshochschule Landkreis Hof für ca. 1,5 Stunden öffentliche Begegnungsstätten, wie zum Beispiel Bibliotheken oder Jugendzentren. Während dieser Zeit werden die Kinder von einer ausgebildeten Erzieherin mit Bildungs- und Spielangeboten an die Betreuungsform Kita herangeführt, während sich die Eltern bei einer weiteren Mitarbeiterin in Ruhe rund um das Thema Kindertagesbetreuung informieren können. Mit dabei ist eine Kiste, in der sowohl altersgerechte Spielsachen und Bücher für die Kinder enthalten sind als auch Informationsmaterial zum Thema Kita für die Eltern. mehr

Seite drucken