Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Handreichung zur Netzwerkarbeit

Einblicke in die Umsetzung des Bundesprogramms „Kita-Einstieg“

Wie gestalten die Koordinierungs- und Netzwerkstellen ihre Netzwerke und Bildungslandschaften? Welche Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner braucht es für die gelingende Umsetzung des Bundesprogramms „Kita-Einstieg“? Und wie kann Herausforderungen, die sich bei dem Aufbau kommunaler Netzwerke ergeben, begegnet werden? Antworten auf diese und andere Fragen greift die Handreichung zur Netzwerkarbeit der programmbegleitenden Evaluation auf. 

Seit Anfang 2018 evaluieren Prof. Dr. Timm Albers und sein Team der AG inklusive Pädagogik der Universität Paderborn das Bundesprogramm „Kita-Einstieg“. Um vertiefte Erkenntnisse über die Netzwerkarbeit rund um den „Kita-Einstieg“ zu erlangen, befragt das Evaluationsteam die Koordinierungs- und Netzwerkstellen in regelmäßigem Abstand und erstellt Netzwerkkarten. 

Mit der Handreichung zur Netzwerkarbeit werden nun erste Ergebnisse veröffentlicht. Sie zeigen, wie Netzwerkarbeit im Bundesprogramm gestaltet wird, welche Voraussetzungen die erfolgreiche Vernetzung mit relevanten Partnerinnen und Partnern unterstützen und für welche Anliegen die Koordinierungs- und Netzwerkstellen auf ihre Netzwerke zurückgreifen. Mit Blick nach vorn hält die Handreichung wichtige Tipps und Methoden zur nachhaltigen Gestaltung von Netzwerkstrukturen bereit. 

Weitere Informationen

Handreichung zur Netzwerkarbeit (PDF, 1,31 MB, nicht barrierefrei)

Programmbegleitende Evaluation

Standortkarte „Kita-Einstieg“

Leitfaden zum Aufbau lokaler Bildungsnetzwerke

Seite drucken